Venusjahr

geschrieben am: 19.03.2018, Kategorie(n): Blog und getagged mit:

Ich steh mit beiden Beinen fest im Glitzer

Ja das klingt heftig nach Venus, oder? Venus die Muse, die Schöne, der Genuss, die Liebe und Harmonie schlechthin. Das sind die Energien für das heurige Jahr!  Hört sich das nicht wunderbar an?

Und es schwingt noch mehr mit in dieser Venus Energie. Die Venus steht in der Astrologie auch für  das Du, also für die Begegnung, die Kontakte. Daher rührt ja schlussendlich unsere Beziehungsfähigkeit, die Liebesfähigkeit und die Fähigkeit zur Kompromissbereitschaft. Weil, naja das geht ja nur, wenn wir ein Du gegenüber haben mit dem wir uns in Bezug setzten können, oder? Also ich denke, wenn man alleine vor sich hin „grummelt“, dann denkt man womöglich: “ Ach ich bin schon voll gelassen und liebe alle Menschen, schwinge in Harmonie, bleeps“. Sorry! Ich hab da andere Erfahrungen gemacht, denn kaum haben wir den heiß ersehnten Partner im Alltagskontext angesiedelt- Holla die Polla, frage nicht, wie es da ausschaut mit der Gelassenheit, mit der Harmonie und der Selbstliebe. Ihr Lieben, ich schreib jetzt nicht nur von mir. Smile!

Jede Beziehung spiegelt dir, wie du mit dir selbst umgehst ( Chuck Spezzano)

Spieglein, Spieglein an der Wand

JA, es tut sich viel. Gut so. Denn schlussendlich sind wir ja da um zu wachsen, um unser Bewusstsein zu erweitern, und da meine ich nicht mit diversen Stoffen und spirituellen Bewusstseinstechniken. Nein, es geht viel einfacher. Alltagsleben pur, Beziehungen, Begegnungen, every day only. Yes, ihr Lieben. Das reicht voll und ganz. Ich versprech euch, lasst euch drauf ein, und ihr wachst über euch hinaus. Aber Hallo! Und das im stinknormalen Alltag? Wie günstig ist dass denn! Also ran an die KollegInnen, an die Dus im Außen. Ich geb zu, ich habe grad ein bisschen den Schalk im Nacken, wobei das Thema das uns heuer reitet, ja schon auch wieder nicht so „ohne“  ist.

Denn, wo liegt denn der wunde Punkt an der „Du bist mein Spiegel Sache“, mmh? Naja, Probleme mit dem Du bedeuten immer Probleme mit dem eigenen Ich. Daher seid ihr heuer aufgefordert hinzuschauen, aber ordentlich hinzusehen, was euch am andern stört. Somit habt ihr gleich  Gelegenheit in euch zu gehen und hineinzuspüren, was da denn noch bei euch im Schatten „brodelt“:

  • Was macht dieser Spiegel mit euch? Erfreut er euch? Macht er euch ärgerlich, wütend, klein?
  • Wo seid ihr dis-harmonisch in/ mit  euch?
  • In welchem Bereich liebt ihr euch weniger, macht ihr euch selbst klein?
  • Findet ihr euch wertvoll, schön?

Ein Jahr lang habt ihr wunderbar viele Gelegenheiten, einiges über euch selbst zu lernen, und zu wachsen. Und Venus, die Liebe, hält das Vergrößerungsglas drauf! Jipii!

Die Welt in der wir leben, entsteht aus der Qualität unserer Beziehungen ( Martin Buber)  Ich möchte ergänzen: Und vorallem aus der Qualität der Beziehung zu uns selbst!

 Es kann laut werden

Aber halt, dieses Venus Jahr bietet noch mehr: Die liebe Venus geht für dieses Jahr Hand in Hand mit dem Planeten der Kommunikation, Merkur.  An sich ja eine nicee Geschichte. Zusammen verkörpern die zwei,  Qualitäten wie: Gute Kommunikation, liebenswürdigen Ausdruck, Kontaktfreudigkeit, Schönes mit Händen machen, Vermitteln usw., usw. Wo könnte der Haken liegen: Dieses Planeten Paar steht nun im Widder, tja was soviel heißt, dass die angeschriebenen Themen ein bisschen feuriger, um nicht zu sagen, angeheizt sind. Das mag ja für die Erotik, für die Venus ja auch steht, sehr empfehlenswert sein, doch aufgepasst, diese Venus schießt auch gern über das Ziel. Sie ist ja eine hitzige, super leidenschaftliche, mit klarem Ziel, weil ja im Feuerzeichen Widder stehend. Also, spielt nicht zu sehr mit dem Feuer,  ihr könntet es im Nachhinein bereuen. Streitgespräche in liebervoller Absicht injiziert, okay. Herrisches, kämpferisches Auftreten, nun ja, es bleibt euch überlassen.

Wer liebt, findet im anderen immer einen Anlass ihn zu bewundern ( Frère Roger)

Den Leerlauf einlegen

Lieber, liebevoll bestimmt aussprechen, was unterschwellig brodelt, als gewaltsames Frühlingserwachen erleben. Sorry, ist so. Denn diese Konstellation wird noch von andern Aspekten angeheizt, mit denen ich euch aber jetzt nicht „langweilen“ möchte. Wenn ichs mir recht überlege, ist, was da auf uns zukommt, in Summe  ein stürmisches Frühlingserwachen, und endet in einem leidenschaftlichen Herbst. Finde ich ja an sich großartig. Den Eingerosteten gibt es ja mächtig Schwung. Die die eh schon sehr stürmisch sind, dürfen sich noch mehr in Achtsamkeit üben, damit sie nicht über- mu(e)tig werden. So ist für jeden was dabei!

Frühlingssbeginn- Venusjahrbeginn

Aber für alle, die es genau wissen wollen: Am 20. März um 17 Uhr 17  ist nicht nur Frühlingsbeginn, auch das Sonnenjahr neigt sich dem Ende zu, und macht dem Venusjahr Platz. Sonnenjahr: Ihr könnt euch erinnern? Die Sonne als Symbol für Lebensfreude, Energie, Vitalität, und auch stellvertretend für das Herz, den Vater bzw. die Autorität in Uns. Wie war euer Jahr? Energiegeladen? Frustrierend? Herausfordernd? Lebensbejahend? Habt ihr euer Licht mehr oder weniger gespürt? Hattet ihr viel mit Autoritäten im Außen zu tun. Sind Themen aus der Vergangenheit aufgepoppt, die mit eurem Vater etc. zu tun haben? Oder hattet ihr es am Herz? Ja, dann hat in jedem Falle die Energie des Sonnenjahres bei euch „gewirkt“. Denn wie schon einmal erwähnt: Energien, die ja an sich neutral sind, wollen gelebt sein. Wo sie bei euch auf Resonanz stoßen, nun ja, das wird ganz individuell, und somit unterschiedlich  erlebt.

Aber jetzt habt ihr es geschafft. Die Lernaufgabe für jenes Jahr erledigt und wenn nicht? Keine Sorge. Die Energien sind immer da. Grins!

Auf ins neue Energie Feld, Venus. Und diese Energien haben es in sich. Sehr feurig, leidenschaflich, intensiv. Daher seid achtsam, was diese Energien bei euch auslösen. Bzw. wie diese Energien in eurem Leben sichtbar werden.

Schwingt mit , geht mit dem Strom, das kostet am wenigsten Kraft. Denn, Widerstand ist zwecklos!

Und apropos Frühling: Feiert diesen Frühling mit folgenden Fragen:

  • Was darf sterben, damit Neues geboren werden kann?
  • Was will jetzt gepflanzt werden- damit ich später ernten kann?
  • Was will ich jetzt neu entdecken, erfahren, lernen?
  • Kann ich staunen über die Wunder des Lebens?
  • Und schlussendlich :

Wie kann ich meine Liebe zum Leben noch besser zum Ausdruck bringen!

Alles LIEBE, Ulla

Wollt ihr nochmal das Sonnenjahr nachlesen, hier der Link : http://www.ullasteinmetz.at/lebe-dein-licht-und-strahle/